Warda by John Schmidt. Giddings Deutsches Volksblatt, 21 Oct 1909.

Warda

Werten Leser!

                Ich muß doch wieder ein paar Zeilen einsenden, somit ich nicht ganz in Vergessenheit gerathe.

                Gegenwärtig ist e shier sehr trocken, und infolge dessen macht sich der Wassermangel recht fühlber. Möchte es doch bald regen. – Sie Baumwollernte ist wohl nun bald drendet, und ist dieselbige stellenweise etwas besser und stellenweise wieder schlechter als letztes Jahr.

                Unser Kitchinim der im Sommer von Blitz beschädigt wurde und reparirt werden mutzit, ist nun wieder fertig. Die Kosten für denselben sind $225.00.

               Diese Motze schien die Wardaer Mädchen das Wanderfieber ergriffen zu haben, den sie verstogen wie die wilden Hause. Die Frls. Maria u. Lena Domaschk sowie Frl. Emma Bittner gingen nach Austin, Frl. Martha Kubitz u. Theresa Domaschk gingen nach Brenham, um dort Dienstellen anzunehmen, während Frl. Emma Rothmann nach Port Arthur ging um gleichfalls dort in Dienst zu treten, ihr Vater Herr Ernst Rothmann de geschäftshalper dort zu tun hatte, begleitete sie hin. Hoffentlich gefällt es nun allen recht gut, sonst — — —

                Doch so, genug für dismal.

                Mit Gruß an all Leser.

                                John Schmidt

Transliterated by Weldon Mersiovsky

Posted in Uncategorized.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *